Der rote Pit Der rote Pit: Eine unglaubliche Wiederentdeckung!

12.11.2017

Eine unglaubliche Wiederentdeckung!

Wissenschaftler der Uni Brambeck gelang heute, in Zusammenarbeit mit dem Institut Essstörung in Heitershaus und Zusammenlegung aller Taschengeldforderungen von Mac-Donat geschädigten Jugendlichen, die unglaubliche Wiederentdeckung des seit 1970 ausgestorben geglaubten 3 Gänge Menü´s.

Ersten Gerüchten zufolge, wonach dass sogenannte "3 Gänge Menü" im Januar 2005 im Münsterländischen Raum von der Freiwilligen Feuerwehr bei einer Löschübung zubereitet wurde, wurden damit widerlegt. Letztlich kam der entscheidene Hinweis vom Bürgermeister, Herr Otto Miesepeter in Neu Isendorf-Deggel/Kreis Hamsterkauf. Nach intensiven Recherchen im Heimatmuseum von Neu Isendorf-Deggel gelang den Wissenschaftlern dann der Durchbruch.

Sehen Sie hier die ersten Aufnahmen. Aufgenommen mit einer Billigkamera der Marke Simzac.

WARNUNG!
Die folgenden Bilder sind für Jugendliche unter 18 Jahre nicht geeignet. Auch ältere Menschen, die keinen gefestigten Lebenswandel führen, sollten beim Betrachten der Bilder die Augen geschlossen halten.


Vorspeise: Jakobsmuscheln
Bildquelle: pixabay.com

Hauptgericht: Hackbraten mit Bohnen
Bildquelle: pixabay.com

Nachspeise: Wackelpeter mit Waldmeistergeschmack

(Das Bild wurde als anstößig
gemeldet und gelöscht)